Gute Nahrungsmittel fallen nicht vom Himmel ...

... deswegen gibt es die Fair Food eG.

Unser gemeinsames Ziel ist die dauerhaft nachhaltige Erzeugung von gesunden Lebensmitteln, das Wirtschaften in Kreisläufen, ressourcenschonend, tiergerecht und über den eigenen Tellerrand blickend.

Ein Beispiel:

In der Werbung wird mit romantisch verklärten Bildern geworben. Gerade in der Milchwirtschaft. In Wahrheit ist es eine milliardenschwere Industrie geworden. Große Konzerne brauchen einen billigen Rohstoff. Die Milch. Wer mehr macht als den gesetzlichen Standard, bekommt diesen Aufwand häufig nicht entlohnt.

Wir gehen einen anderen Weg. Unsere teilnehmenden Bauern übernehmen Verantwortung, die Mitglieder unserer Gemeinschaft tun das auch. Sie kaufen nachhaltig ein, sie engagieren sich in der Genossenschaft und werden am Erfolg beteiligt. (ca. 2% Dividende jährlich).

Mehr über uns
Milchkreislauf

Helfen Sie mit & werden sie ``F a i r b r a u c h e r`` !

Auf diesen Wegen können Sie beitragen

Die faire Milch

Kaufen Sie „Die faire Milch“ – die Marke der Bauern.
Ein fairer Milchpreis für das Produkt aus Deutschland mit strengen Qualitätsanforderungen.

Fair Food eG

als Mitglied der Fair Food eG am Erfolg teilhaben – mit verzinsten Genossenschaftsanteilen und Gewinnausschüttungen – an unserer Marke „Die faire Milch“

BDM

Werden Sie Fördermitglied beim
Bundesverband Deutscher Milchviehhalter e. V.
und unterstützen Sie das politische Engagement der Milchbauern.

Haben Sie Fragen? Melden Sie sich!

08161 / 538 473 12

001 234 56 78

Have any questions?
Call us now!

Wie funktioniert die Fair Food eG?

Die Fair Food eG ist ein Poolmodell an dem sich jeder beteiligen kann!

Das möchten wir durch unser Engagement im BDM ändern!

Überschüssige Milch als Milchpulver in Entwicklungsländer?   N i c h t   m i t   u n s !!!

In der EU wird mehr Milch produziert als nachgefragt und dies zum Teil aus Soja – Importen aus Südamerika. Dadurch werden dort auch Kleinbauern von ihren Feldern vertrieben, damit Konzerne auf großen Flächen Soja anbauen können. Die Kleinbauern sind ihrer Existenz beraubt!

Durch diese Milch – Überschüsse in Europa, welche auch einen gravierenden Einfluss auf den Weltmilchmarkt hat wird der Erzeugerpreis europa- wenn nicht gar weltweit massiv unter Druck gesetzt!

F o l g e :

⇒ keine Kostendeckung bei den Bauern
⇒ keine gerechte Entlohnung der Arbeit
⇒ massive Steigerung der Verschuldung
⇒ viele, vermeintlich kleinere Betriebe hören auf   ⇒  extremer Strukturwandel
⇒ Hilfe für existenzbedrohte Betriebe (Liquiditätsdarlehen, Sonderbeihilfe,…) durch Steuergelder
⇒ . . .

Ein großer Teil der zusätzlichen Menge wird in Form von Milchpulver exportiert. Mit den niedrigen Preisen können die lokalen Milchbauern in Entwicklungsländern nicht konkurrieren – die Einkommensperspektiven, vor allem der dortigen Landbevölkerung, verringern sich enorm. Die Milchproduktion zur Ernährung der Familie ist oft alternativlos!

Schauen Sie sich den kurzen Infofilm von MISEREOR an um die Tragweite dieser Problematik zu verstehen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkLzVNRnNQR2g0MFhvIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Helfen Sie mit!

Wir freuen uns auf ihre

Fragen und Anregungen

Senden

Kontaktinformationen

Freising

Fair Food eG
Gutenbergstr. 7-9
85354 Freising

Telefon: 08161 / 538 473-0
Fax: 08161 / 538 473-50
Email: info@fairfoodeg.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Maps nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3Lmdvb2dsZS5jb20vbWFwcy9lbWJlZD9wYj0hMW0xOCExbTEyITFtMyExZDI2NDkuNTk5NTc5NDQ5Mzc5MiEyZDExLjcyODEzNDQxNjQ1NDM4MSEzZDQ4LjM4NzQyNzc3OTI0NDE2ITJtMyExZjAhMmYwITNmMCEzbTIhMWkxMDI0ITJpNzY4ITRmMTMuMSEzbTMhMW0yITFzMHg0NzllNmIxNjEzNGZiODhmJTNBMHhmYjE2Nzc4MWUyNjcwYWE2ITJzR3V0ZW5iZXJnc3RyYSVDMyU5RmUrNy05JTJDKzg1MzU0K0ZyZWlzaW5nITVlMCEzbTIhMXNkZSEyc2RlITR2MTU0Mjk3NTY5MDg1MCIgd2lkdGg9IjYwMCIgaGVpZ2h0PSIzMDAiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBzdHlsZT0iYm9yZGVyOjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=

Wittenburg

Fair Food eG
Steintor 2a
19243 Wittenburg

Telefon: 038852 / 906-30
Fax: 038852 / 906-322
Email: info@fairfoodeg.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Maps nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3Lmdvb2dsZS5jb20vbWFwcy9lbWJlZD9wYj0hMW0xOCExbTEyITFtMyExZDIzNzIuNjU1NjI2NDg2NTEzNSEyZDExLjA3NDIxODQxNjU1ODA4NCEzZDUzLjUxMDM0Njg4MDAxMzYxITJtMyExZjAhMmYwITNmMCEzbTIhMWkxMDI0ITJpNzY4ITRmMTMuMSEzbTMhMW0yITFzMHg0N2FlMGJhMGRiYWY3OTAzJTNBMHg5ZGI2NzBiMzllN2M5MGNhITJzU3RlaW50b3IrMkElMkMrMTkyNDMrV2l0dGVuYnVyZyE1ZTAhM20yITFzZGUhMnNkZSE0djE1NDI5NzU3MTg2MDkiIHdpZHRoPSI2MDAiIGhlaWdodD0iMzAwIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgc3R5bGU9ImJvcmRlcjowIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+