Die Fair Food eG

Wir unterstützten Bauern, die über die gesetzlichen Güte- und Hygienebestimmungen hinaus die festgelegten fairen Liefer- und Qualitätsbedingungen zur Herstellung der Nahrungsmittel erfüllen. Dies wird durch unabhängige Kontrollen in regelmäßigen Abständen in den einzelnen Betrieben überprüft.

Im Fall der Milchproduktion gelten folgende Prodktionskriterien:

  • Gentechnik-freie Fütterung und Anbau
  • keine Futtermittel aus Übersee
  • keine Billig-Exporte in Entwicklungsländer
  • flächengebundene Landwirtschaft
  • freiwillige Tierwohl- und Umweltprojekte
  • als Empfehlung: Mähgeschwindigkeit und -zeitpunkt beachten (Bienen und Insektenschutz)

Wie funktioniert die Fair Food eG

Wir sind eine Solidargemeinschaft aus veränderungsbewussten Erzeugern, die ihre selbst auferlegten Produktionskriterien erfüllen und Mitglied im BDM sind.

Jeder Verbraucher kann sich beteiligen und uns unterstüzen. Ein Anteil hat einen Wert von 100 €. Jeder kann bis zu 50 Anteile zeichnen. Das eingebrachte Kapital wird verzinst (2% jährlich) und als Dividende ausgeschüttet.

Die Genossenschaftsversammlung entscheidet über eine zusätzliche Ausschüttung an die Erzeuger, die für ihren Mehraufwand belohnt werden. Verbraucher können sich aktiv einbringen und mit den Bauern die Kriterien mitgestalten.

Vorteile der Fair Food eG

Vorteile für den Verbraucher

  1. Gentechnikfreie Produkte und daher sicher
  2. Transparenz durch regional bekannte Bauern
  3. kein Futter aus Übersee: Schutz der Umwelt und Bauern vor Ort.
  4. Sicherung von Arbeitsplätzen im ländlichen Raum
  5. Einfluss auf die Produktionskriterien über Fair Food eG
  6. Beteiligung am wirtschaftlichen Erfolg der Produkte

Vorteile für den Erzeuger

  1. nachhaltige Produktionsweise
  2. hohe Verbraucherakzeptanz
  3. Chance zur aktiven Vermarktung der eigenen Produkte
  4. direkter Kundenkontakt bei Verköstigungen und Messen
  5. gemeinsames Projekt mit den Verbrauchern
  6. unabhängiger von Subventionen

Mitglied werden

Werden Sie Teil unserer Gemeinschaft

Für einen nachhaltigen und schonenden Umgang mit Tieren, Pflanzen und Böden bei der Erzeugung unserer Lebensmittel, für eine genussorientierte Esskultur, die das Miteinander fördert und darüber hinaus – eine finanzielle Dividende ermöglicht.